✯ Lieferung in 1 - 2 Werktagen ✯ Günstiger Versand ✯
Dienstag, 10. November 2015, 14:11 Uhr

11. November ist Martinstag – 3 schnelle, kinderleichte Laternenanleitungen


Laterne

Halloween ist gerade erst vorbei und schon steht das nächste tolle Ereignis für die Kids an – der Martinstag. In Gedenken an den Heiligen Martin finden an diesem Abend fast überall Laternenumzüge mit funkelnden Lichtern statt. Besonders schön sind die Umzüge natürlich erst mit einer selbst gebastelten Laterne. Daher gibt’s heute von uns 3 kurze Anleitungen zu Laternen, die mit wenig Material und wenig Aufwand schnell gebastelt sind.

1. Die Herbstlaub-Laterne

Material:
- dünnes, helles Papier, z.B. dünnes Druckerpapier
- Leim (Alleskleber oder Holzleim)
- dünner Draht oder Drahtbügel
- buntes Herbstlaub
- Schere

So geht’s:
Kleben Sie die gesammelten Blätter auf das Papier und lassen Sie dazwischen etwas Abstand, sodass die Laterne nicht überladen wirkt. Anschließend etwa eine halbe Stunde trocknen lassen. Dann einfach das Papier zu einer Laternenform zusammenrollen, die Enden leicht übereinanderlegen und mit Klebeband oder Leim befestigen. Danach mit einer spitzen Schere zwei kleine gegenüberliegende Löcher für die Befestigung des Drahts einstechen. Vom Draht etwa 15 cm abschneiden, in Form eines Halbkreises biegen, die Enden etwa 1 cm durch die kleinen Löcher führen und leicht nach oben drücken. Fertig ist die Herbstlaub-Laterne.

2. Die Flaschenlaterne

Material:
- durchsichtige Plastikflasche
- Schere
- dünner Draht oder Drahtbügel
- Motivservietten nach Belieben
- Pinsel
- Serviettenkleber oder Klarlack
- spitzes Messer

So geht’s:
Schneiden Sie den oberen Bereich der Flasche bis zur gewünschten Laternenhöhe ab. Anschließend schneiden Sie Motive aus der Serviette aus oder legen die gesamte Serviette um die Flasche. Befestigen Sie das Ganze mit Serviettenkleber oder Klarlack. Dadurch schmiegt sich das Serviettenpapier sozusagen an die Flasche und kann genau an die Form angepasst werden.

Wenn die Flasche/Laterne getrocknet ist, stechen Sie mit der Schere oder einem spitzen Messer zwei kleine Löcher für den Draht in die offene Seite der Flasche. Jetzt nur noch den Draht im Halbbogen an den beiden Löchern befestigen.

3. Punkt-Laterne aus Transparentpapier

Material:
- helles Transparent-Papier in beliebigen Farben
- dünne Pappe
- Leim (Klebestift oder Alleskleber)
- Schulmalfarben, Acrylfarben oder Fingerfarben
- dicker Pinsel oder kleines Schwämmchen
- dünner Draht oder Drahtbügel

So geht’s:
Zuerst schneiden Sie 2 Streifen mit einer Breite von etwa 2 cm aus der Pappe aus. Die Länge der Streifen muss genauso lang sein wie die lange Seite des Transparent-Papiers. Danach werden beide Streifen jeweils zu einem Kreis geformt und die Enden aufeinander geklebt.

Danach geht es an die Bemalung des Transparent-Papiers: Hier tupfen Sie einfach nach Belieben Punkte auf das Papier, mit dem Pinsel oder dem Schwämmchen. Nach dem Trocknen wickeln Sie das Papier um die Pappringe und zwar so, dass sie die Laterne unten und oben abschließen. Das gibt ihr eine größere Stabilität. Die kurzen Seiten des Punktepapiers werden leicht übereinandergelegt und mit Leim befestigt. Danach wieder zwei Löcher für den Drahtbügel durchstechen (durch einen der Pappringe) und den Draht befestigen.

Natürlich muss die Laterne auch noch leuchten. Dafür gibt’s elektrische Laternenstäbe, die an jedem selbst gebastelten Metallbügel eingehängt werden können.



Geschrieben von: Tobias



Jetzt kommentieren




 

Ausgegeben in 0.19 Sek. durch yanis42