✯ Lieferung in 1 - 2 Werktagen ✯ Günstiger Versand ✯
Dienstag, 18. Oktober 2016, 10:10 Uhr

Die SPIEL ´16 – eine Messe setzt Trends


Spiel Essen

Die 34. Spielemesse in Essen hat es geschafft: Ausstellerrekord erreicht, mehr als 1200 neue Spiele vorgestellt, neues Genre der Escape Games schmackhaft gemacht. Vom 13.-16. Oktober spielten sich die Besucher in 7 Hallen durch die angesagtesten Gesellschaftsspiele. Die Aussteller aus mehr als 50 Nationen begeisterten das Publikum mit allerhand Neuheiten. Doch ein Trend setzt sich kräftig fort: im Spiel gemeinsam anstatt gegeneinander das Ziel zu erreichen.

 

Von „Mombasa“ bis „Leo muss zum Frisör“

Auf der weltweit größten Messe für Brett- und Kartenspiele zeigt sich: zeitlos beliebte Brettspiele gibt es jetzt immer häufiger auch als Kartenspiel. Das Tolle an dieser Messe ist, dass jedes Spiel kostenlos ausprobiert werden kann und freundliche Helfer einem gern die ersten Schritte erklären. Bei der Comic Action sorgen angesagte Künstler für jede Menge Fun.

 

Auch der Gewinner des Deutschen Spielepreises „Mombasa“ wurde mitsamt seinen komplexen Regeln dem Publikum nahegebracht. Wer anstatt einer kolonial-historischen Kulisse lieber ein schönes Kinderspiel bevorzugt, hat mit „Leo muss zum Frisör“ die richtige Wahl getroffen. Bei dem Gewinner des Deutschen Kinderspielepreises wird der Löwe Leo in gemeinsamer Kraftanstrengung zum Affenfrisör gebracht. Auch hier wird deutlich: gemeinsam lässt sich alles erreichen.

 

Exit- und Escape Spiele

Ein spannendes Spielegenre findet seine Liebhaber. Escape Games sind der Trend dieser Messe. Gemeinsam werden Rätsel gelöst und spannende Stunden verlebt. Das fördert den Teamgeist und macht unglaublich viel Spaß. Ziel ist es sich anhand weniger Hinweise aus einem Raum zu befreien. Wer zusätzliche Hilfe braucht oder es innerhalb einer vorgegebenen Zeit nicht schafft, den verschlossenen Raum zu verlassen, bekommt weniger Punkte. Wer ein kreativer Teamplayer ist, wird die versteckten Hinweise finden und sich den Weg nach draußen bahnen.

 

Kosmos hat zum Beispiel gleich 3 Varianten seines Spiels „EXIT“ auf den Markt gebracht. Ab 12 Jahren suchen ein bis sechs Spieler einen Ausweg aus der Waldhütte, dem Labor oder dem Pharaonengrab. Hat man den Code einmal entschlüsselt, ist der Rätselspaß zwar erst einmal vorbei, aber für 2017 sind schon allerhand Neuigkeiten geplant. Die Spielebranche freut sich besonders in Deutschland über stetig steigende Umsätze, denn nirgendwo sonst sind Gesellschaftsspiele so anhaltend beliebt.



Geschrieben von: Tobias



Jetzt kommentieren




 

Ausgegeben in 0.16 Sek. durch yanis42