✯ Lieferung in 1 - 2 Werktagen ✯ Günstiger Versand ✯
Dienstag, 08. Juli 2014, 10:07 Uhr

Informationen rund ums Thema Spielzeug


Definition von Spielzeug

Bei einem Spielzeug handelt es sich um ein Objekt oder ein Gerät, das meist mit Kindern oder Haustieren in Verbindung gebracht wird.
Jeder Gegenstand der zum Spielen benutzt werden kann, kann als Spielzeug angesehen werden.
Der Zweck eines Spielzeugs liegt in sich selber oder den Spaß, den es ermöglicht und wird daher auch um seiner selbst Willen geschätzt.

 

Die Geschichte des Spielzeugs

Die Geschichte des Spielzeugs geht zurück bis in die Steinzeit. Die Puppe gilt als das älteste Spielzeug. In Gräbern von Kindern wurden als Beigabe bearbeitete Knochen, Steine und Puppenähnliche Gegenstände gefunden. Aber auch Lärmspielzeug, wie Rasseln oder Pfeifen gab es zur damaligen Zeit schon. Dieses Spielzeug wurde auf einfachste Art und Weise gefertigt, zum Beispiel durch Schnitzereien aus Holz.

In Ägypten gab es bereits im Jahre 200 v. Chr. hölzerne Krokodile und Löwen. Das besondere an diesem Spielzeug war, dass es den Unterkiefer bewegen konnte. Auch die Puppen wurden weiterentwickelt. Es gab es nun schon Stoffpuppen mit Haaren, Kleidern und Schmuck. In Griechenland und bei den Römern waren bereits Kreisel- und Würfelspiele sehr beliebt.

Im Mittelalter spielten Jungs mit Holzschwertern, Ritterfiguren und Tonpferdchen.
Mädchen wurden auf Ihre spätere Rolle als Mutter und Hausfrau vorbereitet. Für Sie gab es Puppen, Puppenhäuser mit dazugehörigen Miniatur-Möbeln. Die Kinder der niederen Stände hingegen, mussten sich mit einfacheren Spielzeugen begnügen. Hier zählten beispielsweise selbstgefertigte Murmeln und Bällen aus Bast oder Holzkreisel.

Zur Zeit der Industrialisierung wurde nun auch Spielzeug aus Metall hergestellt, wie zum Beispiel Modellautos.
In dieser Zeit wurde Nürnberg zu einem Mittelpunkt der Spielzeugindustrie. Aus dieser Zeit stammt auch der Begriff "Nürnberger Tand". Der "Tand" steht für die in der Noris hergestellten Qualitätsprodukte, vor allem der Spielwarenindustrie.
Das erste mal tauchte der Begriff im Zusammenhang mit dem Kinderspielzeug Zang- oder Zankreisen.
Es entstanden Firmen wie beispielsweise Playmobil oder Lego.
Auch die Erfindung der Dampfmaschine revolutionierten das Spielzeuggeschäft.
Heutzutage wird ein Großteil allen Spielzeugs in der Volksrepublik China hergestellt.
Ca. 70% der in Deutschland hergestellten Spielwaren kommen aus dem süddeutschen Raum



Geschrieben von: Tobias



Jetzt kommentieren




 

Ausgegeben in 0.15 Sek. durch yanis42